BAFU Tagung "Bildung für eine Kreislaufwirtschaft"

14.9.2021

zurück

Jeder Kreislauf zählt!

Ganz nach diesem Motto durften wir gestern an der Tagung "Bildung für eine Kreislaufwirtschaft" des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) unsere Vision und Mission zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Kreislaufwirtschaft vorstellen.

Um in der Schweiz einer Kreislaufwirtschaft näher zu kommen, bedarf es vieler Änderungen unseres heutigen Wirtschaftssystems. Neue Geschäftsmodelle werden entstehen, Branchen und Berufe verändern sich und mit ihnen auch die Kompetenzen, die unsere Fachkräfte benötigen. Diese Tagung lädt Bildungsverantwortliche bei Berufsverbänden und Akteure der Berufsbildung ein, in das Thema der Kreislaufwirtschaft im Kontext der Berufsbildung einzutauchen.

Mit diesen Worten tauchten Leser:innen des Info–Flyers für die Tagung ohne Umwege in die Thematik ein. Kreislaufwirtschaft und die Einbindung in die Berufsbildung war das grosse Thema der Tagung. Bildungsverantwortliche und Akteur:innen der Berufsbildung waren eingeladen, sich mit der bedeutenden Rolle der (Berufs–)Bildung in der Transition hin zu einer Kreislaufwirtschaft auseinanderzusetzen. Die Tagung wurde von Davita Steinemann (WERZ, OST) und später von Susanne Blank (Abteilungsleiterin Ökonomie und Innovation BAFU) eröffnet, welche die Grundgedanken und die Bedeutung der Kreislaufwirtschaft thematisierten, sodass alle Teilnehmenden über dasselbe Verständnis zu Kreislaufwirtschaft verfügten. Anschliessend folgten weitere Input–Referate zu "Nachhaltigkeit in der Berufsbildung" (sanu durabilitas), zu einer Erfolgsstory bezüglich Kreislaufwirtschaft im Produkt–Design (Be Form We Do) und schliesslich zu den notwendigen Kompetenzen und Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft (ecos).

Nach einer kurzen Pause folgten zwei Atelier–Blöcke: Im ersten Block wurde die Kreislaufwirtschaft in der Bildung thematisiert, in welcher auch wir eingeladen waren unseren Beitrag zur Kreislaufwirtschaft in der Bildung vorzustellen. Ebenfalls in diesem Block vertreten war Christian Gärtner der STF Schweizerische Textilfachschule, welcher über deren Bestrebungen und Umsetzung der Kreislaufwirtschaft in der Bildung (mit Future Perfect) referierte. Weitere Inputs gab es von éducation21 (zu BNE), von myclimate und von der Berner Fachhochschule bfh. Im zweiten Block stand Kreislaufwirtschaft in Unternehmen im Fokus. Gastredner:innen von Environmental Action, Rytec AG, RethinkResource GmbH, Institut Nachhaltigkeit und Energie am Bau FHNW und Circular Economy Switzerland stellten ihre jeweiligen Projekte und Ansätze vor. Von neuartigen kreislauffähigen Geschäftsmodellen, welche des öfteren Mut erfordern den "Modus Operandi" abzulegen, bis hin zu der eminenten Bedeutung der Zusammenarbeit bestehender Akteur:innen – selbst mit der Konkurrenz, wobei dann der Begriff "Coopetition" fiel, wurden einige vielversprechende Ansätze aufgezeigt.

Abschliessend wurde in Gruppen die Fragestellungen welche Kompetenzen für die Umsetzung von Kreislaufwirtschaft notwendig sind und welche Massnahmen und Anpassungen vorgenommen werden müssten, damit Lernende in den Wandel hin zu einer Kreislaufwirtschaft optimal eingebunden werden können, behandelt. Bei den Kompetenzen wurde oft von überfachlichen Kompetenzen, wie den 4K Kompetenzen (Kooperation, Kommunikation, Kritisches und systemisches Denken und Kreativität), gesprochen. Weiterhin wurde angemerkt, dass es Mut erfordert anders zu denken und trotz Widrigkeiten entsprechend zu handeln. Bezüglich der erforderlichen Massnahmen und Anpassungen – so war man sich im Plenum einig –benötigt es den Willen und die Initiative auf allen Stufen. Von der Politik, der öffentlichen Hand, OdAs, Bildungsinstitutionen, Unternehmen, bis hin zu den einzelnen Individuen wie Lehrer:innen und Arbeitgeber:innen oder Arbeitnehmer:innen und Lernende, um Kreislaufwirtschaft in der Berufsbildung optimal einzubeziehen. Die Zusammenfassung der Kompetenzen und Massnahmen werden in den kommenden Tagen vom BAFU kommuniziert.

Fasziniert von den vielen verschiedenen spannenden Initiativen und Projekten rund um Kreislaufwirtschaft in der Bildung und in Unternehmen, fühlen wir uns nach der gestrigen Tagung bestärkt in unseren Werten und unserer Mission Bildung für Nachhaltige Entwicklung (mit Fokus auf Kreislaufwirtschaft) zugänglich zu machen.

Updates folgen...

weitre beiträge

Das könnte Sie auch interessieren

This is some text inside of a div block.

BAFU Tagung "Bildung für eine Kreislaufwirtschaft"

Ganz nach diesem Motto durften wir gestern an der Tagung "Bildung für eine Kreislaufwirtschaft" des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) unsere Vision und Mission zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Kreislaufwirtschaft vorstellen.

Tuesday, September 14, 2021

This is some text inside of a div block.

Einführungswebinare

Die Zeit ist reif – zu Beginn des neuen Schuljahres wollen wir Ihnen mit den Einführungswebinaren im August beim Einstieg in die Bildung für Nachhaltigkeit und Digitalisierung für Ihren Schulunterricht (und für Ihre Schule) erleichtern.

Thursday, July 29, 2021

This is some text inside of a div block.

BZLT: Spielerisch zur Nachhaltigkeit

Wir waren beim Bildungszentrum Limmattal zu Gast und haben die Kompetenzen der Lernenden zu Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft spielerisch auf den Prüfstand gestellt.

Wednesday, July 21, 2021

Future Perfect BM

Für Berufsmaturitätsschulen: Das umfassende BNE-Lehrmittel für Technik und Umwelt

Jetzt testen
Keyvisual Endlow-Grafik ABU für Berufsfachschulen.

Future Perfect ABU

Für Berufsfachschulen: Die einfache Integration von BNE im allgemeinbildenden Unterricht

Jetzt testen
Keyvisual Endlow-Grafik BM für Berufsmaturitätsschulen.