BZLT: Spielerisch zur Nachhaltigkeit

21.7.2021

zurück

Wir waren beim Bildungszentrum Limmattal zu Gast und haben die Kompetenzen der Lernenden zu Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft spielerisch auf den Prüfstand gestellt.

Die Klasse von Nino Santoro hatte die ersten fünf Missionen von Future Perfect bereits abgeschlossen und war somit bereit erlernte Handlungskompetenzen zu Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft spielerisch auf den Prüfstand zu stellen. Die Lernenden eigneten sich über die fünf Missionen Wissen und Handlungskompetenzen zu den einzelnen Phasen des Produktlebenszyklus an. So befassten sie sich Intensiv mit jeder Phase des Produktlebenzyklus: Von den Rohstoffen (Mission 1), hin zur Produktion (Mission 2), zum Handel (Mission 3), zur Nutzung und Wiederverwertung (Mission 4) hin zu den Strategien der Kreislaufwirtschaft (Mission 5). So wurden die Lernenden alltagsnah an die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft herangeführt und mit dem Wissen und den Handlungskompetenzen ausgestattet, um die grössten Missverständnisse um Kreislaufwirtschaft aufzuklären, die Funktionsweise der natürlichen Kreisläufe zu erklären und schliesslich Produkte und Firmen bezüglich ihrer Kreislauffähigkeit auf Herz und Nieren zu prüfen.

In Mission 6 schlüpften die Lernenden im Rahmen des Agentenspiels Undercover in die Rolle von verdeckten Ermittler:innen, welche damit beauftragt wurden verdeckte Recherchen zu neun fiktive Firmen durchzuführen.

Es besteht dringender Verdacht auf Greenwashing – die Aussagen der Unternehmen, welche lediglich dazu dienen sich einen grünen Anstrich zu geben, ohne dabei wirklich nachhaltiger zu wirtschaften, sollen von den Lernenden entlarvt werden. So zumindest in der Theorie. Doch wie lief es in der Praxis? Leon meint dazu, dass das Spiel "ziemlich lustig und mal etwas anderes" gewesen sei. Zudem sei es auch sehr "lehrreich gewesen". Arber nimmt aus Mission 6 mit, dass es eine Vielfalt von Geschichten "Fake–News" gäbe, welche uns dazu verleiten sollten (im Deckmantel der Nachhaltigkeit) Artikel wie Smartphones oder Schuhe schneller auszutauschen. Deswegen nimmt sich Arber vor, stärker darauf Acht zu geben nicht unnötigerweise seine Schuhe oder sein Smartphone auszutauschen.

Impressionen vom Spiel, inklusive Kurz–Interview mit den Lernenden Leon und Arber, haben wir für Sie in einem kurzen Video zusammengeschnitten.

weitre beiträge

Das könnte Sie auch interessieren

This is some text inside of a div block.

BZLT: Spielerisch zur Nachhaltigkeit

Wir waren beim Bildungszentrum Limmattal zu Gast und haben die Kompetenzen der Lernenden zu Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft spielerisch auf den Prüfstand gestellt.

Wednesday, July 21, 2021

This is some text inside of a div block.

Lernende als Botschafter:innen der Kreislaufwirtschaft

Mit dem Online-Lernprogramm Future Perfect erwerben Lernende selbstständig Kompetenzen, mit denen sie die Kreislaufwirtschaft in ihrem Berufsumfeld stärken.

Tuesday, June 8, 2021

This is some text inside of a div block.

Future Perfect kompakt: Alle Missionen in einem Semester

Die Schweizerische Textilfachschule Zürich (stf) macht es vor. Mit Future Perfect ABU lässt sich ein komplettes Semester im ABU ideal ausfüllen.

Monday, June 7, 2021

Future Perfect BM

Für Berufsmaturitätsschulen: Das umfassende BNE-Lehrmittel für Technik und Umwelt

Jetzt testen
Keyvisual Endlow-Grafik ABU für Berufsfachschulen.

Future Perfect ABU

Für Berufsfachschulen: Die einfache Integration von BNE im allgemeinbildenden Unterricht

Jetzt testen
Keyvisual Endlow-Grafik BM für Berufsmaturitätsschulen.