Die Zukunft ist zirkulär

FuturePerfect_formen_feine-Konturen_Form 6

Das Schliessen von Rohstoffkreisläufen wird in den nächsten Jahren eine zentrale Herausforderung für Unternehmen jeglicher Branchen.

Deshalb erwerben Lernende in Future Perfect die Kompetenzen, Produkte und Dienstleistungen hinsichtlich Kreislauffähigkeit zur optimieren. Und dies nicht nur in der Theorie, sondern auch ganz praktisch anhand eines konkreten Beispiels aus ihrem Ausbildungsbetrieb.

Einige Lernprodukte, die in Future Perfect entstehen, werden zudem von der nächsten Generation Lernender wieder verwendet oder kommen im Ausbildungsbetrieb zum Einsatz – Future Perfect selbst ist damit zirkulär!

Die Strategien der Kreislaufwirtschaft im Überblick

Ein wichtiger Bestandteil des in Future Perfect vermittelten Wissens sind die "12 Strategien der Kreislaufwirtschaft".

Rohstoffeinsatz optimieren

  • Produkte wiederverwertbar gestalten
  • Rezyklieren und Kompostieren
  • Abfall und Ausschuss reduzieren

Nutzung verlängern

  • Produkt teilen oder gemeinsam nutzen
  • Reparieren oder wiederaufbereiten
  • Wiederverwenden von Produkten oder Bestandteilen

Energieeinsatz optimieren

  • Erneuerbare Energien nutzen
  • Energie sparsam verwenden
  • Energieeffiziente Lösungen bevorzugen

Kreislauffähige Geschäftsmodelle

  • Produkt vermieten
  • Produkt als Dienstleistung anbieten
  • Modulare Produkte anbieten

Mehr zu den zwölf Strategien und deren Einsatzmöglichkeiten erfahren Lernende bei der Arbeit mit Future Perfect.

Nach oben