Einfach integriert
zurück
Photo by Marvin Meyer on Unsplash

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) einfach im Rahmenlehrplan integrieren

Future Perfect ABU vermittelt BNE in dem es verschiedene Aspekte des Rahmenlehrplans abdeckt. Es verknüpft sie sinnvoll in einem Narrativ und vermittelt in einer ganzheitlichen Herangehensweise Wissen zu Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft. Durch fertige Inhalte und Zusatzmaterialien werden Vor- und Nachbereitungszeit für Lehrpersonen minimiert, sodass diese die Lernenden als Lern-Coach unterstützen können. Inhalt und Umfang (20 – 50 Lektionen) lassen sich flexibel an die spezifischen Lehrpläne einzelner Schulen und an individuelle Präferenzen und Bedürfnisse derLehrpersonen anpassen.

Wissen und Können aufzubauen, das die Menschen befähigt, Zusammenhänge zu verstehen, sich als eigenständige Personen in der Welt zurechtzufinden, Verantwortung zu übernehmen und sich aktiv an gesellschaftlichen Aushandlungs- und Gestaltungsprozessen für eine ökologisch, sozial und wirtschaftlich Nachhaltige Entwicklung zu beteiligen – Rahmenlehrplan für den ABU

Themen und Kompetenzen

Future Perfect ABU vermittelt zum einen Fach- und Methodenwissen zu BNE und zum anderen transversale/überfachliche Schlüsselkompetenzen – insbesondere die 4K-Kompetenzen. Future Perfect ABU orientiert sich an den beiden Lernbereichen Gesellschaft und Sprache & Kommunikation des nationalen Rahmenlehrplans für den ABU. Bezüglich des Lernbereichs «Gesellschaft», deckt das Online-Lehrmittel die Aspekte Ökologie und Wirtschaft komplett ab. Aber auch die Aspekte Technologie, Ethik, Recht und Politik sind integrale Bestandteile und werden sinnvoll in einem Narrativ miteinander verknüpft. Durch die Förderung der 4K-Kompetenzen wird auch der Lernbereich «Sprache und Kommunikation»  in allen Pfadpunkten indirekt vertieft. Weiterhin fördert Future Perfect ABU die Kollaboration unter den Lernenden, kritisches Denken und Kreativität. In der nachfolgenden Grafik sehen Sie wie Future Perfect ABU den Rahmenlehrplan abdeckt. Die farbig markierten Felder/Themen werden im Online-Lehrmittel behandelt und zu einem Narrativ verknüpft. Durch diese Verknüpfung vermittelt Future Perfect ABU Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit dem Fokus auf die Kreislaufwirtschaft.

Mehr zur Themenabdeckung, Kompetenzen und der Didaktik erfahren Sie im didaktisch–inhaltlichen Konzept von Future Perfect ABU.

Abdeckung des Rahmenlehrplans für den ABU

Von der linearen Wirtschaft zur Kreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft wird heute als wichtiger Beitrag zu einer nachhaltigeren Gesellschaft gesehen. Sie erfährt eine breite Akzeptanz, da er nicht nur ökologische und soziale, sondern auch wirtschaftliche Aspekte stark miteinbezieht. Wie der Name sagt, ist der Grundgedanke dabei, Material- und Energiekreisläufe zu schliessen und so möglichst wenige Ressourcen zu verbrauchen. Im Gegensatz zur heute noch üblichen linearen Wirtschaft wird in der Kreislaufwirtschaft eine Ressource so lange wie nur möglich benutzt. Langlebigkeit, aber auch Wiederverwendbarkeit, stehen somit im Zentrum.

Kreislaufwirtschaft lineare Wirtschaft Grafik Unterschied

Produktlebenszyklen

Um dies zu gewährleisten, ist es wichtig, Produktlebenszyklen zu kennen und zu verstehen. In jedem Schritt der Produktherstellung, -nutzung und -wiederverwendung muss die möglichst lange Nutzung einer Ressource mitgedacht werden. Produkte sollten also langlebig, reparierbar und wiederverwendbar sein. Am Ende des Lebens eines Produktes werden die Materialien recycelt und so wiedernutzbar gemacht. Wertfreier Müll entsteht möglichst keiner. Zumindest der Materialwert sollte erhalten und zurück in den Kreislauf geschleust werden. Alles andere als einfach, aber dringend notwendig!

Umwelt- und Sozialverträglichkeit kombiniert mit Wirtschaftlichkeit

Kreislaufwirtschaft hält für die Schweizer Wirtschaft eine grosse Chance bereit, den Dienstleistungssektor auszubauen, denn Reparaturen, Umverteilung und Recycling der Produkte benötigen entsprechende Dienstleistungen. Somit steckt in kreislaufwirtschaftlichen Prinzipien ein Wachstumspotenzial – ohne dabei den Ressourcenverbrauch zu vergrössern. Viele Betriebe in der Schweiz haben dies bereits erkannt, wodurch die Nachfrage nach entsprechenden Kompetenzen auf dem Arbeitsmarkt kontinuierlich steigt. Dieses Können bereits Lernenden mitzugeben, ist eine wichtige Chance für unsere Gesellschaft, nachhaltiger zu werden, und vergrössert gleichzeitig die Erfolgsaussichten der Lernenden auf dem Arbeitsmarkt.

Future Perfect legt deshalb einen Schwerpunkt auf Kreislaufwirtschaft: die verschiedenen Kapitel orientieren sich an den Phasen eines Produktlebenszyklus und bringen so Struktur in das Unterrichtsprogramm.

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns, wir geben gerne detaillierte Auskunft.

Future Perfect BM

Für Berufsmaturitätsschulen: Das umfassende BNE-Lehrmittel für Technik und Umwelt

Jetzt testen
Keyvisual Endlow-Grafik ABU für Berufsfachschulen.

Future Perfect ABU

Für Berufsfachschulen: Die einfache Integration von BNE im allgemeinbildenden Unterricht

Jetzt testen
Keyvisual Endlow-Grafik BM für Berufsmaturitätsschulen.